Breathing Earth: Susumu Shingus Biografie

Susumu Shingus Biografie

Geboren 1937 in Osaka, Japan. Nach dem Abschluss des Kunststudiums mit Schwerpunkt Ölmalerei an der Universität der Künste in Tokio ging Susumu Shingu mit einem Stipendium der italienischen Regierung an die Accademia di Belle Arti nach Rom, wo er zunächst seine Studien in Ölmalerei bei Franco Gentilini fortsetzte, bis sich seine Arbeit hin zur Bildhauerei und zu kinetischen Skulpturen erweiterte. Seine erste Ausstellung mit kinetischen Skulpturen hatte er 1966 in Galleria Blu in Mailand. Im gleichen Jahr kehrte er nach Japan zurück. Seitdem hat Susumu Shingu überall auf der Welt Werke und Skulpturen geschaffen, die die natürlichen Energien von Wind und Wasser durch Bewegung sichtbar machen und neue Raumerfahrungen ermöglichen.

In Zusammenarbeit mit maßgeblichen Architekten – mit Renzo Piano verbindet ihn eine langjährige enge Zusammenarbeit – entstanden aufsehenerregende kinetische Skulpturen wie „Boundless Sky“ für den Kansai International Airport, die die Luftströme in Pianos Terminal-Bau auf faszinierende Art visualisiert. Zu seinen weiteren berühmten Werken zählt das 19 Meter hohe „Segel“, das er 1992 zum 500. Jahrestag von Kolumbus’ Amerika-Fahrt in Genua schuf. Daneben widmete sich Susumu Shingu weiter der Malerei, er schuf Bühnenbilder, Zeichnungen und Kinderbücher und arbeitete intensiv auch an der technischen Seite seiner Windskulpturen, um sie wie im Breathing-Earth-Projekt für die Energiegewinnung effizienter zu machen.

Spätestens mit seinem Projekt „Wind Caravan“ (2000/2001) eröffnete Susumu Shingu seiner Arbeit eine weitere Dimension, indem er bewusst den Kontakt und die Beschäftigung mit den Menschen an den Orten seiner Installationen suchte: In sechs verschiedenen, die Erde charakterisierenden Landschaften – von den Reisfeldern Japans über die Sahara und die Mongolei bis zum finnischen Polarkreis und nach Brasilien – stellte er in enger Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort insgesamt 21 Skulpturen aus. In den vielfältigen Projekten im Zusammenhang mit „Breathing Earth“ haben dieser Aspekt sowie der Aspekt der Nutzbarkeit noch zusätzlich an Bedeutung gewonnen. Susumu Shingu lebt und arbeitet vorwiegend in seinem Atelier in Sanda in der japanischen Präfektur Hyogo.

Website von Susumu Shingu unter http://www.susumushingu.com

HomeKontakt + Impressum • Pressebetreuung: www.hoehnepresse.de • Verleih: www.piffl-medien.de • Breathing Earth. Ein Film von Thomas Riedelsheimer.
FilmSynopsisInterviewPressestimmenGalerieFilmografienCreditsTrailerBiografie Susumu ShinguDer WindPresseKinofinder